Die nip Kids Cups bei uns im Test

nip Logo

Auch wir wurden gefragt, und durften die neuen nip Kids Cups testen. Wir bekamen für unsere Zwillinge die beiden möglichen Ausführungen der 330 ml Flaschen in rosa und blau zugeschickt. Unsere
Kinder sind jetzt 2 Jahre alt und trinken zu Hause ganz normal aus Glasgläsern. Dies ist zwar toll, aber natürlich weder auf Reisen noch nachts möglich, sodass wir dazu zusätzlich ein
Sammelsurium aus Trinklernbechern und Tassen haben.

//

Der erste Eindruck war sehr positiv, die Farben und Motive sind sehr kindgerecht. Besonders gefällt mir, dass der Kunststoff nicht transparent ist, denn Tee und Kratzer hinterlassen unschöne
Spuren, die ich so hoffe etwas hinauszögern zu können. Der Verschluss ist ein Sportverschluss, die Flasche öffnet sich, wenn das Mundstück nach oben gezogen wird. Dieses ist hier weich und somit
Zahnfreundlich. Außerdem haben die Flaschen einen Deckel und einen Clip, um sie beispielsweise am Gurt festmachen zu können. Die Altersempfehlung ist 18 Monate.

nip Kids Cups

//

Die Kinder waren schon beim Anblick total begeistert, und wollten sie natürlich gleich benutzen. Haben sich aber erst einmal ordentlich verschluck, die Menge ist schon ziemlich groß, die
rauskommt, aber nur ein anfängliches Problem, mittlerweile klappt es gut. Das größere Problem ist, dass die Flaschen keinen Auslaufschutz haben, und unsere Kids nicht immer daran denken, die
Flaschen richtig hinzustellen, oder wenn keiner schaut es auch witzig finden den Inhalt irgendwo auszuleeren. Erklären ist in den Alter nur mäßig erfolgreich. Ich fände die Flaschen perfekt, wenn
es eine Art Ventil gäbe, dass anfangs genutzt werden kann, und sobald die Kinder älter sind wieder entfernt wird. Die Flaschen werden bei uns momentan nur unter Aufsicht verwendet. Wir freuen
uns, sobald die Kinder wissen, dass sie die nicht liegenlassen dürfen. Zum Preis von ca. 5 Euro sind es tolle Flachen, die Altersempfehlung von 18 Monaten können wir leider nicht ganz
nachvollziehen.

Danke fürs Teilen :)

Kommentar verfassen