VTech Tut Tut Baby Flitzer Baustelle bei den Zwillingen im Test

 

Kinder in Kiste samt Spielzeug

Wie sieht es bei Euch so im Kinderzimmer aus? Habt Ihr viele verschiedene Sachen, gibt es mehr zusammengehöriges Spielzeug? Haben die Kinder gemeinsame Spielsachen oder eher typisch Mädchen, typisch Junge? Wir versuchen der Spielzeugflut so gut es geht Herr zu sein, und steuern einer Überflutung auch proaktiv entgegen. So kommt nicht Bespieltes einfach mal für ein paar Wochen weg. Außerdem versuchen wir nicht zu viele Systeme anzufangen. Wir spielen mit Duplos, Holzeisenbahnen und Schleich Tieren. Außerdem haben wir enorm viele Bücher, was wir aber ok finden, ich denke Bücher lesen und anschauen, kann man nie genug.

Nun ist dank der Firma VTech noch etwas dazu gekommen, was ich Euch unbedingt vorstellen möchte, denn die Kinder lieben es, und auch wir spielen da gerne mit. Außerdem ist auch hier das Set erweiterbar, sodass ich hoffe die Omas dazu zu bewegen, dafür etwas zu kaufen, wenn es schon was zu Weihnachten sein muss.

Niki beim Aufbauen TUT TUT Baustelle

Die TUT TUT Baby Flitzer Baustelle ist nun also bei uns eingezogen und bei den Kids momentan der absolute Renner. Sie spielen jetzt etwas seit 4 Wochen jeden Tag damit, sodass ich denke ein
realistisches Urteil abgeben zu können.

Im Baustellenset sind enthalten:

  •  1 Kipplaster
  •  1 Kran mit Rampe
  •  3 Steine/Bälle
  •  Schienenelemente mit Parkplatz, Drehteller, Waage
TUT TUT Baustelle aufegbaut

Das Set kostet ca. 30 Euro und ist aufgebaut ca. 50 x 50 cm groß. Weiteres Zubehör gibt es genügend. Neben Flughafen und Autozug gibt es natürlich auch Schienensets und weitere Autos, die ich mit ca. 7 bis 10 Euro wirklich günstig finde. Die Teile sind so aufeinander abgestimmt, dass auch die Kinder mit 2 Jahren gut damit zurechtkommen und alles weitestgehend eigenständig aufbauen können. Der Kran mit seinem Greifer ist natürlich der Hit. Aber das wirklich besondere sind die Fahrzeuge, die durch Sensoren auf der Unterseite erkennen, an welcher Stelle der Baustelle sie sich
befinden und dementsprechend reagieren und kommunizieren. Außerdem spielen sie gängige Kinderliedmelodien, was gerade Nikita gut gefällt und mitsingen lässt. Einzig die Rampe könnte etwas besser am Kran halten, denn die Kids sind teilweise noch stürmisch und die Rampe etwas wackelig und fällt schnell runter.




Wir als Eltern haben hier ein gutes Gefühl, da die Sachen kindgerecht sind, zum eigenständigen Spielen motivieren und trotzdem eine gewisse Kreativität fördern, denn die Teile sind unterschiedlich aufbaubar. Gerade für die ganz Kleinen sind die großen, handlichen Teile ideal und der Spielspaß größer als beispielsweise bei Duplos, da sie einfach momentan mehr damit machen können. Schön wäre, wenn es vielleicht auch für den Sommer etwas mit Wasser und Booten für draußen geben würde. Wir sind gespannt, welche Erweiterungen es in Zukunft geben wird, und ob morgen untern Baum vielleicht doch noch ein kleines Auto steht.

Kennt Ihr die VTech TUT TUT Reihe?

Das Produkt wurde uns kostenfrei zur Verfügung gestellt.

 

Danke fürs Teilen :)

Kommentar verfassen