Venta Luftwäscher LW 25 im Test

Venta Luftwäscher LW25 im Test

Was haben Allergiker, Holzhausbesitzer und Klavierspieler gemeinsam? Sie alle sind an der perfekten Raumluft interessiert. Der Allergiker wünscht sie sich möglichst pollenfrei und feucht genug um
die geschundenen Schleimhäute nicht noch weiter zu reizen. Der Holzhausbesitzer und Klavierspieler wünscht sich die perfekte Feuchtigkeit um Rissbildungen und Verstimmungen aus dem Weg zu gehen.
Aber auch wenn Ihr weder Allergiker, Hausbesitzer oder Klavierspieler seid, sollte Euch eine gute Raumluft am Herzen liegen, denn sie ist viel stärker an unserem Wohlbefinden beteiligt, als man
sich das vielleicht jemals durchdacht hat.

//

Vor ein paar Wochen ist die Fa. Venta auf uns zugekommen, ob wir nicht eventuell daran Interesse hätten den Luftwäscher LW25 zu testen. Und ob wir wollten. Ich möchte diesen Produkttest in mehrere Posts aufsplitten, da es sich um ein sehr hochwertiges Gerät handelt, dessen Wirkung ich
gerne über einen längeren Zeitraum dokumentieren möchte.

Luftwäscher LW25 im Test

//

Zuerst möchte ich meine anfangs so flapsig formulierte Frage noch einmal aufgreifen, warum solche Geräte zu empfehlen sind:

 

  • Schützt vor Erkältungen/Reizhusten aufgrund ausgetrockneter Schleimhäute
  • Kratzen im Hals und verstopfte Nase, trockene Haut und spröde Lippen
  • Hausstaub, Tierhaare und Pollen
  • Kalten Tabakrauch und Gerüche
  • Risse in Holzmöbeln, Parkettböden und Musikinstrumenten

(siehe: http://www.venta-luftwaescher.de/infothek/nutzen-und-vorteile.html)

 

Der Aufbau und das Wirkprinzip sind denkbar einfach.

In die untere Schale wird Wasser gefüllt und anschließend eine Trommel mit vielen Lamellen um die Oberfläche zu vergrößern. In der oberen Schale befindet sich der Lüfter. Der Lüfter wird
angetrieben und „drückt“ über die darunter liegende Trommel die angesaugte Luft durch das Wasser, welches als Filtermedium wirkt. Die gereinigte Luft wird dem Raum wieder zugeführt. Ein
mechanisch sehr einfaches und damit sicherlich sehr robustes Prinzip. Durch die Einfachheit der Teile ist eine kontinuierliche Reinigung (die ich mache um den Wirkungsgrad und die Langlebigkeit
zu erhöhen) gut durchführbar. Zusätzlich können außerdem Additive dem Wasser zugegeben werden. Der Anschaffungspreis von 249 Euro ist recht hoch, dafür sind die Folgekosten sehr gering, da
beispielsweise keine Filtermatten nachgekauft werden müssen.

 

Luftwäscher LW25 im Test

//

Erste Inbetriebnahme/Eindruck

 

Die Inbetriebnahme ist denkbar einfach, denn es muss nur Wasser eingefüllt werden. Übrigens läuft der Venta Luftwäscher nur mit einem ausreichenden Wasserstand, das Wasser schließt erst den
Schaltkreis. Diese Idee finde ich sehr ausgeklügelt und gefällt mir als Ingenieurin natürlich sehr gut. Als zweites wird die Trommel eingesetzt und der Deckel aufgesetzt. Hierbei fällt auf, dass
dieser nur lose auf dem unteren Teil sitzt, das hätte ich persönlich gerne anders gelöst. Denn wo wird der Luftwäscher stehen? Meist auf dem Boden, und wie schnell stößt man mal dagegen, oder hat
wie in unserem Fall kleine Kinder die alles auseinandernehmen, vor allem wenn es so einfach ist. Eine Art Verschluss wäre da denkbar gewesen. Auch wenn das Gerät als „geräuscharm“ verkauft wird,
hat es mich dennoch überrascht wie leise es arbeitet.

 

Wirkung

 

Nun aber sicherlich zum wichtigsten Punkt überhaut, der Frage ob sich die Anschaffung auch lohnt. Jetzt nach ca. 3 wöchigem Einsatz kann ich sagen, dass sich vor allem mein Schlaf sehr verbessert
hat. Das Gerät steht im Schlafzimmer, und wir lassen es ca. 4 Stunden bevor wir ins Bett gehen laufen. Unser Schlafzimmer hat eine Grundfläche von ca. 16 m², also ideal. Dadurch, dass mein Körper
auf Grund viel weniger Allergene in der Luft jetzt nachts besser zur Ruhe kommt, fühle ich mich generell besser erholt, und auch heftigere Attacken stressen mich nicht mehr ganz so sehr. Zum
jetzigen Zeitpunkt kann ich eine Empfehlung aussprechend, ich werde Euch aber zu unseren Erfahrungen auf dem Laufenden halten!

 

Das Produkt wurde uns kostenlos von der F. Venta zur Verfügung gestellt.

 

Danke fürs Teilen :)

Kommentar verfassen