Spielküche Tefal Studio XL von Smoby im Test

 

Spielküche Tefal Studio XL von Smoby im Test

Es gibt die Zeit im Leben der Kinder, wo es nichts Schöneres gibt, als den Großen beim Arbeiten zu helfen. Sei es mit dem Spielzeuglaptop bei der Steuererklärung, dem Werkzeugkasten beim Schuppen bauen oder in der Spielküche zu kochen. Dass es heute von Kinderstaubsauger über das Bügelbrett bis hin zur Motorsäge fast alles originalgetreu für die Kleinen zu kaufen gibt, werden die meisten Eltern wissen. Aber es gibt finde ich zwei Klassiker, die fast alle von uns in irgendeiner Form auch hatten. Den Kaufmannsladen und eine Spielküche. Wir haben dank mibaby nun eine solche Spielküche in  der Luxusausführung die Tefal Studio XL, hergestellt von Smoby unter die Lupe genommen und möchten sie Euch vorstellen.

Herstellerangaben Tefal Studio XL Spielküche

Rundum bespielbar bietet die Studio XL kleinen Nachwuchs-Gourmets extra viel Platz zum Kochen, Backen und Spielen. Detailreich und wirklichkeitsnah verfügt die Küche über einen Herd mit Cerankochfeld und Abzugshaube, einen Backofen, einen Geschirrspüler und einen Kühlschrank.

Darüber hinaus gibt es eine große Spüle mit Wasserhahn, zahlreiche Ablagefächer und einen Vorratsschrank zum Verstauen des mitgelieferten Geschirrs und der Spiellebensmittel.

Ein elektronisches Sound-Modul in einer der Herdplatten sorgt für realistische Kochgeräusche. Die Sodamaschine mit mechanischem Soundgeräusch und eine Espressomaschine mit Espressotabs runden die umfangreiche Küchenausstattung ab. 30 Zubehörteile.

Batteriebetrieb: 1 x CR 2032 (enthalten).
Produktmaße LxBxH: 86 x 62 x 100 cm.
Altersempfehlung: geeignet für Kinder ab 3 Jahren.

Preis: ca. 85 Euro (online) Quelle: smoby.com

Spielküche Tefal Studio XL von Smoby im Test

Der Aufbau der Tefal Studio XL Spielküche

War gelinde gesagt ein Desaster. Ich bin wirklich technisch begabt, habe studiert bin Ingenieurin und habe selten so beim Aufbau geflucht. Ab einem bestimmten Punkt konnte ich es nicht mal mehr alleine, ich brauchte noch ein Paar helfende Hände. Außerdem Akkuschrauber, Schraubenzieher und ein sehr sehr scharfes Messer und viel Geduld. Wenn ich mir vorstelle, die Küche bekommt eine Kind unterm Weihnachtsbaum und kann erst fast zwei Stunden später spielen und die Stimmung ist eh schon am A… na dann tolle Weihnachten. Irgendwann haben wir es dann mit vereinten Kräften geschafft, sie steht auch trotz eines defekten Teils sicher und stabil. Spaß hat es trotzdem nicht gemacht.

Spielküche Tefal Studio XL von Smoby im Test

Material und Verarbeitung der Tefal Studio XL Spielküche

Die großen Teile sind alle sehr sauber gefertigt, robust und passen gut ineinander. Die kleineren teilweise zum „herausbrechen“ was leider nur sehr unsauber ging, so dass ein Nacharbeiten eigentlich bei jedem Teil nötig war. Auch mussten manche Löcher komplett noch herausgeschnitten werden. Das größte Problem für mich sind aber die Teile aus Pappe, ja nicht alle Teile (ich meine nicht das Zubehör) sind aus Kunststoff. So sind die Rückseite der Mittelsäule und des Backofens/Geschirrspülers aus ca. 1,5 mm starker Pappe. Ich weiß gar nicht ob ich dazu noch mehr sagen muss, aber die Küche ist für Kleinkinder gedacht. Was soll da bitte Pappe? Ich finde es prinzipiell hervorragend, dass die Küche beidseitig bespielbar ist, aber auch hier hätte die Rückseite etwas netter gestaltet sein können. Noch ein Problem sehe ich darin, dass alle Schriftzüge und Bilder Aufkleber sind. Kinder lieben nichts mehr als Aufkleber irgendwo abzufummeln. Eine Prägung oder ein Aufdruck wären auch hier sehr viel kindgerechter gewesen.

Spielküche Tefal Studio XL von Smoby im Test

Spielwert der Tefal Studio XL Spielküche

Toll finde ich, dass eine Grundausstattung an Zubehör schon bei der Küche enthalten ist. Ob man die jetzt schön findet oder nicht, ich glaube den Kids taugt sie schon. Bis auf die Pappschachteln, die konnte ich nach ca. 20 Minuten bespielen entsorgen. Schade, da waren es 4 Zubehörteile weniger. Besonders kommen natürlich die Geräusche an. Das zischen, blubbern und schnalzen mach sicherlich allen Kids Spaß. Der Sound ist so gelöst, dass er losgeht, wenn man etwas auf der einen Herdplatte positioniert. Die Geräusche sind auch für die Ohren Erwachsener erträglich. Die Größe ist für Kinder im Alter von drei Jahren wie ich finde perfekt. Auch das genügend Platz ist, gerade wenn mehr als ein Kind spielt ist super. Den Kindern gefällt die Küche sehr gut und ist seit dem Aufbau der Hit im Kinderzimmer.

Spielküche Tefal Studio XL von Smoby im Test

Fazit  der Tefal Studio XL Spielküche

Unumstritten sind der Spielwert und der Spaß, den die Küche den Kindern bietet. Auch das moderne Design und die modernen Features wie Sodamaschine und Kaffeemaschine mit Pads finde ich zeitgemäß und niedlich. Es muss nicht immer das Vollholzspielzeug sein um die Kreativität zu fördern.   Eine Kaufempfehlung kann ich dennoch nicht aussprechen und hätte mich selbst sehr geärgert, wenn ich für die Küche ca. 85 Euro ausgegeben hätte. Ich finde für den sowieso schon sehr hohen Preis kann man zumindest erwarten dass nicht komplette Wandteile aus Pappe gefertigt sind. Auch die Verarbeitung lässt teilweise zu wünschen übrig. Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass wir die Küche an eine Folgegeneration weitergeben können, dafür scheint sie mir leider nicht gemacht. Es ist bei mir selten der Preis, der mich zum Nachdenken bewegt, sondern ob die Sachen halten und lange und von vielen Kindern genutzt werden können,  was für uns die einfachste Möglichkeit ist nachhaltig zu leben. Optisch wirklich niedlich, in der Umsetzung leider nicht überzeugend.

 Das Produkt wurde uns kostenfrei zur Verfügung gestellt.

Danke fürs Teilen :)

Kommentar verfassen