Silk-épil Wet and Dry 9 Epilierer im Test

Silk-épil Wet & Dry 9 Epilierer im TestWie steht Ihr denn so zu Haaren auf Beinen unter den Armen und so…sagen wir mal alles außer Augenbrauen, Wimpern und aufm Kopf? Ich bin genervt. Ja. Ich bin aber auch total genervt von der ständigen Rasiererei. Waxing und Sugaring geht gar nicht, Lasern ist mir zu teuer und beim Epilieren bin ich irgendwie am Anfang immer total motiviert und wenn es dann schnell gehen muss greif ich doch zum Rasierer und Menno… Manchmal wünschte ich einfach ich wäre im Mittelalter, da hatte man andere Probleme als Haare aufm Knie. Ihr seht das ist so ein Thema, da könnte ich mich ewig mit nerven. Aber da die ollen Dinger nun mal auf meinem Körper nicht erwünscht sind, müssen sie ab und ich hoffe mit den Braun Silk-épil 9, den ich von den Empfehlerinnen bekommen habe, nun endlich langfristiger als sonst. Ich bin kein Epilierneuling, aber auch kein Profi, weiß also worauf ich mich einlasse und habe ein paar Vergleichserfahrungen.

Silk-épil Wet & Dry 9 Epilierer im Test

Der neue Maßstab für höchste Epilations-Leistung mit breiterem Epilierkopf für schnellere Ergebnisse, kombiniert mit der bahnbrechenden MicroGrip Pinzetten Technologie. Mit einem 40% breiteren Epilierkopf (verglichen mit anderen Braun Epilierern) erfasst der neue Silk-épil 9 mehr Fläche und entfernt mehr Haare in einem Zug für eine schnellere Epilation. Die MicroGrip Pinzetten Technologie hat Braun’s innovativste Pinzetten mit verbesserter Form und Anordnung. Sie erfasst und entfernt Härchen noch wirkungsvoller und entfernt sanft mehr Haare in einem Zug. Die Kombination dieser beiden Eigenschaften macht die Haarentfernung schneller, selbst bei kürzesten Härchen (0,5 mm), die Wachs nicht greifen kann. Für bis zu 4 Wochen lang seidig glatte Haut.

Die kabellose Wet & Dry Anwendung ermöglicht die Benutzung in der Badewanne oder unter der Dusche für sanftere Epilation. Bei regelmäßiger Anwendung ist Epilation nahezu schmerzfrei.
Quelle: http://www.braun.com/de/female-grooming/silk-epil-epilators/silk-epil-9.html

Silk-épil Wet & Dry 9 Epilierer im Test

Der Epilierer und sein Zubehör

Die Extras sind bei der der 9er Reihe der Epilierer ja fast noch wichtiger als der Epilierer selbst, glaubt man denn der Werbung.

Das von mir getestete Modell kommt mit 6 Extras

  • Rasieraufsatz
  • Trimmeraufsatz
  • Hochfrequenz Massageaufsatz
  • Aufsatz für optimalen Hautkontakt
  • Epilieraufsatz für Gesichtshärchen
  • Ladestation
  • Zusätzlich waren noch das Ladekabel, ein Stoffbeutel und eine kleine Bürste enthalten.

Dazu muss ich mal anmerken, dass mich diese kleinen Beutel total nerven. Sie bieten weder Schutz noch halten sie Ordnung. Also mein Vorschlag, einfach den Beutel weglassen und bei dem Preis ein Etui beilegen, kostet auch nicht die Welt, hätte aber einen echten Mehrwert. Ansonsten kann man sich natürlich bei einem Preis von ca. 150 Euro schon ein wenig fragen, ob die Ladestation da wirklich als Extra mit aufgeführt werden muss oder nicht. Was für mich persönlich sehr interessant ist, ist der Rasieraufsatz, so spare ich mir ab jetzt ein Gerät. Es gibt noch weitere Ausführungen des Bundles, mit separatem Gesichtsepilierer, Gesichtsbürste, etc.

Zu den Geräteeigenschaften

Silk-épil Wet & Dry 9 Epilierer 9
Quelle: braun.com

Wet&Dry Anwendung für sanfte Epilation

Neben der Benutzung im trockenen ist nicht nur die Anwendung in der Dusche oder in der Wanne technisch gesehen möglich sondern wird sogar empfohlen. Die Haare sollen sich durch die offeneren Poren noch besser und schmerzfreier entfernen lassen. Ich habe es natürlich auch versucht, muss aber gestehen, dass es nicht mein Fall war. Erstens hatte ich das Gefühl nicht so viele Härchen zu erwischen und zum anderen fühle ich mit der anderen Hand immer noch mal nach übersehenen Haaren was im nassen Zustand aber irgendwie nicht geht. Ich für meinen Teil bleibe bei der normalen Epilation auf trockener Haut, finde es aber super den Braun unter warmem Wasser reinigen zu können.

Pulsierende aktive Vibrationen

Davon habe ich ehrlich gesagt nichts bemerkt.

Anpassung an die Körperkonturen

Ja, der Silk-épil 9 passt sich problemlos und gut jeder Körperkontur an. Knie, Knöchel, etc. kein Problem. Im Vergleich zu anderen Modellen hat die neue Version einen 40% breiteren Epilierkopf. Ganz ehrlich, ich bräuchte es nicht, mir ist es fast zu heftig, wenn zu viele Haare gleichzeitig entfernt werden. Am Schienbein liegt bei mir nicht mal der ganze Kopf auf.

Smartlight

Finde ich super und bin froh, denn so sieht man doch das ein oder andere Härchen besser. Es ist stark genug um auch bei wirklich schlechtem Umgebungslicht problemlos epilieren zu können. Die Überlegung ist nur, warum man es nicht manuell steuern kann. In den meisten Fällen braucht man es dann doch nicht dringend und so könnte man viel Akku sparen. Verzichten möchte ich nicht drauf, aber fände einen separaten An/Aus Schalter praktisch.

Silk-épil Wet & Dry 9 Epilierer im Test

Im Einsatz

Also wer mir erzählen will es wäre schmerzfrei der spinnt…zumindest beim ersten Mal. Es ist nicht gerade angenehm, für manch einen möglicherweise sogar sehr schmerzhaft. Die gute Nachricht ist aber, dass sobald der erste Schmerz überwunden ist, es schnell nachlässt und erträglich wird. Für beide Unterschenkel habe ich ca. 10 Minuten gebraucht. Und, was noch besser ist, beim zweiten Mal ist es zwar immer noch nicht angenehm, aber definitiv nicht mehr schmerzhaft. Macht ja auch Sinn, es wachsen die Härchen ja nicht alle gleichzeitig nach sondern aber der ersten Behandlung unterschiedlich.

Beachten sollte man je nach Hauttyp, dass es schon zu gewissen Reaktionen wie Rötungen kommen kann. Bei mir ist das der Fall, ich würde also nicht kurz bevor ich ausgehen und einen Rock tragen möchte epilieren sondern am Tag vorher. Genau das ist für mich auch der größte Vorteil, es dauert sehr viel länger bis die Härchen nachwachsen, man hat sehr lange etwas vom Ergebnis.

Vor der ersten Anwendung würde ich raten normal zu rasieren und dann 2-3 Tage zu warten. Danach sind die Härchen gerade richtig lang um gut erwischt zu werden. Die Herstellerangabe sagt schon ab 0,5 mm Länge können die Pinzetten greifen, ich geh da lieber auf Nummer sicher.

Mein Routine sieht mittlerweile so aus, dass ich immer wenn ich dran denke mal drüber fahre. Das dauert höchstens eine Minute, die paar nachgewachsenen Härchen sind weg und die Beine dauerhaft glatt.

Silk-épil Wet & Dry 9 Epilierer im Test

Problem mit einwachsenden Härchen

Ganz am Anfang habe ich Euch ja erzählt, dass ich bereits Epiliererfahrungen habe. Warum bin ich dann bis dato aber nie ewig dabei geblieben? Weil ich immer Probleme mit einwachsenden Härchen hatte. Egal wie viel Peelings und Sisalhandschuhe ich auch benutzt habe, ich hatte damit immer Probleme. Diesmal ist es anders. Es ist nicht ganz weg aber definitiv viel besser und soweit ok, dass ich definitiv vorerst nicht mehr zum Rasierer greifen werde. Meine Vermutung ist, dass ich durch das tägliche Drüberfahren mit dem Hochfrequenz Massageaufsatz (der ist so super) auch irgendwie die Haut gut vorbereite, damit die Härchen nicht einwachsen. Durch die Massage wird das Epilieren meiner Meinung nach generell etwas weniger unangenehm.

Optik, Haptik und Geräusche

Silk-épil Wet & Dry 9 Epilierer im Test

Optisch finde ich den Silk-épil 9 absolut gelungen. Er erinnert in der Form eher an einen Rasierer. Der Epilierer ist aus weißlichem Kunststoff mit feinen Glitzerpartikeln und violetten Highlights. Ich finde es gut gelungen und habe das Gefühl ein hochwertiges Produkt bekommen zu haben. Alle Teile sind hervorragend verarbeitet und passen ohne klemmen, drücken und ziehen ineinander. Ich habe nicht gerade große Hände und kann ihn gut halten. Er wird auch bei längerer Benutzung nicht zu schwer. Ich empfinde ihn zwar nicht als störend laut, aber gerade die zweite Schnelligkeitsstufe ist schon nicht leise. Übrigens benutze ich nur die langsame Stufe, da ich da das Gefühl habe weniger Haare abzureißen.

Fazit Silk-épil 9

Jetzt könnte man meinen bei all den Anmerkungen und Kritikpunkten die ich im Laufe des recht langen Textes angebracht habe, dass ich total unzufrieden bin. Nein, bin ich nicht, ich finde ihn super, das ist alles nur als konstruktive Kritik zu verstehen. Der Epilierer macht einen hervorragenden Job, ist hochwertig und ansprechend verarbeitet und bietet mir mittlerweile einen absoluten Mehrwert. Beim Zubehör würde ich sagen, dass eigentlich nur der Rasieraufsatz wirklich gelten und beworben werden sollte. Der Massageaufsatz ist im Vergleich zu meinem alten Epilierer eine wirkliche Verbesserung. Auch wenn ich persönlich lieber trocken epiliere reinige ich den Silk-épil 9 sehr gerne unter warmem Wasser. Ich würde 4 von 5 Sternen vergeben, weil ein wenig Potenzial nach oben noch gegeben ist.

Das Produkt wurde uns kostenfrei zu Testzwecken zur Verfügung gestellt.

Danke fürs Teilen :)

Kommentar verfassen