Olaf der elefantastische Nasensauger im Test

Olaf Nasensauger im Test
Das Produkt wurde uns zu Testzwecken kostenfrei zur Verfügung gestellt.

Normal
0

21

false
false
false

DE
X-NONE
X-NONE

/* Style Definitions */
table.MsoNormalTable
{mso-style-name:“Normale Tabelle“;
mso-tstyle-rowband-size:0;
mso-tstyle-colband-size:0;
mso-style-noshow:yes;
mso-style-priority:99;
mso-style-parent:““;
mso-padding-alt:0cm 5.4pt 0cm 5.4pt;
mso-para-margin-top:0cm;
mso-para-margin-right:0cm;
mso-para-margin-bottom:8.0pt;
mso-para-margin-left:0cm;
line-height:107%;
mso-pagination:widow-orphan;
font-size:11.0pt;
font-family:“Calibri“,sans-serif;
mso-ascii-font-family:Calibri;
mso-ascii-theme-font:minor-latin;
mso-hansi-font-family:Calibri;
mso-hansi-theme-font:minor-latin;
mso-fareast-language:EN-US;}

Gibt es etwas Schlimmeres als eine verstopfte Nase? Ja, wenn die eigenen Kids keine Luft bekommen, weil mal wieder eine Grippewelle die andere jagt. Und ich glaube gerade im Kindergarten ist es
da völlig egal ob Frühling, Sommer, Herbst oder Winter, einer rotzt immer und wenn einer den lästigen Schnupfen hat, dann haben ihn die anderen meist auch. Jetzt ist das für die Kleinen ich würde
mal sagen bis zum dritten Lebensjahr gar nicht so einfach mit dem richtigen Naseputzen. Nix machen geht auf Dauer nicht, da gerade nachts ein offene Nase wirklich wichtig für einen erholsamen
Schlaf ist. Und Nasentropfen sind auch keine Lösung. Es gibt aber noch die Möglichkeit des Absaugens, die wir nun mit Olaf dem elefantastischen Nasensauger ausprobiert haben.

//

Details

Für ca. 35 Euro bekommt man online oder auch in Apotheken einen fertig montierten Olaf mit 3 verschiedenen Aufsätzen (Baby, normal und viel Sekret). Außerdem eine zusätzliche Dichtung und einen
Aufbewahrungsbeutel, sowie eine ausführliche Gebrauchsanleitung. Die 2 benötigten AA-Batterien sind leider nicht dabei. Ich persönlich mag es einfach wenn Geräte gleich einsatzbereit sind, auch
wenn ich natürlich verstehe, dass Batterien auch nicht besser werden wenn sie ewig im Karton liegen. Sobald die Batterien eingelegt sind ist der Sauger mit nur einem Knopfdruck
einsatzbereit.

Olaf Nasensauger im Test

//

Handhabung

Sehr gut gefällt mir das kindgerechte Design, ich finde man muss die Kids an Geräte mit denen man an ihnen rumfummeln möchte heranführen. Und ich bin absolut davon überzeugt, dass die Akzeptanz
unheimlich steigt, wenn man eine Geschichte oder Ähnliches ums Absaugen erfindet. Olaf bietet da eine gute Vorlage. Mir als Anwender gefällt das schlichte Design, die Handlichkeit und auch, dass
es nur einen An/Aus Schalter gibt es sich also wirklich intuitiv und einfach zu bedienen lässt. Die unterschiedlichen Aufsätze lassen sich leicht wechseln. Das Absaugen an sich dauert nur wenige
Sekunden. Das Sekret sammelt sich. Sobald man fertig ist zieht man den Aufsatz und den oberen Teil ab, reinigt alles und fertig. Ich würde sagen mit Reinigung (ohne Sterilisation) dauert es
vielleicht 3 Minuten, wenn überhaupt. Für meinen Geschmack könnte es noch Aufsätze mit einer Größe zwischen Baby und normal geben, ich könnte mir vorstellen, dass es dann für die Kindern
angenehmer ist.

Reinigung

Einer der Gründe warum ich mich anfangs nie mit dem Gedanken an einen Nasensauger anfreunden konnte war die Frage, ob man den wirklich so hygienisch sauber bekommt, wie man sich das vorstellt.
Ja, ich bin total zufrieden. Er lässt sich schnell und einfach auseinandernehmen und die Teile sind nach der Reinigung mit Wasser auch im Dampf sterilisierbar. Und sollte man den Sauger
vielleicht mal innerhalb der Verwandtschaft weitergeben wollen, gibt es im Shop günstig die Aufsätze und mehr zum Nachkauf.

Olaf Nasensauger im Test
//

Fazit

Normal
0

21

false
false
false

DE
X-NONE
X-NONE

/* Style Definitions */
table.MsoNormalTable
{mso-style-name:“Normale Tabelle“;
mso-tstyle-rowband-size:0;
mso-tstyle-colband-size:0;
mso-style-noshow:yes;
mso-style-priority:99;
mso-style-parent:““;
mso-padding-alt:0cm 5.4pt 0cm 5.4pt;
mso-para-margin-top:0cm;
mso-para-margin-right:0cm;
mso-para-margin-bottom:8.0pt;
mso-para-margin-left:0cm;
line-height:107%;
mso-pagination:widow-orphan;
font-size:11.0pt;
font-family:“Calibri“,sans-serif;
mso-ascii-font-family:Calibri;
mso-ascii-theme-font:minor-latin;
mso-hansi-font-family:Calibri;
mso-hansi-theme-font:minor-latin;
mso-fareast-language:EN-US;}

Ich habe es natürlich auch probiert, und es ist gar nicht so schlimm, kitzelt ein wenig, habe aber durchaus Verständnis wenn es den Kleinen nicht so zusagt. Das muss es aber meiner
Meinung auch gar nicht. Es sollte keine Folter sein, aber eine verstopfte Nase ist auch nicht schön und Nasentropfen auch unangenehm. Ich denke, das Geräusch ist vielleicht das schlimmste, weniger
das Absaugen. Da es aber so gut funktioniert und so schnell und effektiv geht, ist es wirklich nicht schlimm. Bei unseren war es eher so, dass sie es gut über sich haben ergehen lassen, aber
eben nicht JUHUU schreien. Worauf ich nochmal besonders hinweisen möchte, weil ich es so toll finde ist der Shop in dem es außer Olaf noch etwas gibt. Nämlich Ersatzteile.
Warum ich das so betone? Nicht nur als Schwabe kann ich mich nicht damit anfreunden alles immer gleich wegzuschmeißen wenn etwas nicht funktioniert, auch als Ingenieurin repariere ich lieber, und das
kann ich beim Olaf, denn es gibt für alles auch ein Ersatzzeit zu absolut fairen Preisen. Ich denke mit diesem Gerät ist man toll beraten, wenn man einen qualitativ hochwertigen, wirksamen und
durchdachten Nasensauger sucht.

Danke fürs Teilen :)

Kommentar verfassen