Emsa SMART Folienschneider im Test

Emsa SMART Folienschneider im Test
Das Produkt wurde uns kostenfrei zu Testzwecken zur Verfügung gestellt.

Gibt es in der Küche eigentlich einen schlimmere Job als Essensreste mit Klarsichtfolie abzudecken? Ich finde nicht, ich wasche auch viel lieber ab. Denn meine Folie tut nie das was sie soll. Was
sage ich, meist komm ich gar nicht groß dazu überhaupt die Schüssel damit abzudecken weil ich die Folie gar nicht von der Rolle bekomme, oder alles an der falschen Stelle reißt oder,
oder,…Dabei finde ich Klarsichtfolie eigentlich eine gute Sache, denn Reste haben wir meist mehr als genug. Nun hat EMSA einen neuen Folienschneider auf den Markt gebracht, den ich Euch gerne
vorstellen möchte.

//
Emsa SMART Folienschneider im Test

//

Produktdetails

  • Größe: 38 x 12,8 x 7,7 cm
  • Geeignet für zwei Rollen gleichzeitig
  • Mit Tesa Powerbond kein Bohren nötig
  • Folie zerknüllt nicht
  • Kann auch in Küchenschränken angebracht werden
  • Preis: 24,99 Euro
Emsa SMART Folienschneider im Test

//

Befestigung

Es gibt zwei Möglichkeiten den Folienschneider anzubringen. Entweder man bohrt zwei Löcher in die Wand oder wo man den Schneider anbringen möchte und befestigt ihn so, oder man nutzt die zwei
mitgelieferten Klebestreifen von Tesa und klebt den Folienschneider an entsprechender Stelle auf eine glatte Oberfläche. Durch die eingeprägten Markierungen ist es sehr einfach. Ich habe die
Stelle in der Küchenschublade markiert, entfettet, die Tesastreifen aufgeklebt und den Schneider angebracht. Hält super fest und ist ggf. doch entfernbar. Gerade bei Mietwohnungen sicherlich eine
tolle Alternative, oder wenn man wie ich die Küche aus Prinzip nicht anbohren will.

Emsa SMART Folienschneider im Test

//

Folien

Das Besondere am Smart Folienschneider ist neben seinem kleinen Format, dass sowohl Alu- als auch Klarsichtfolie damit geschnitten werden können. Denn beide Rollen können gleichzeitig eingelegt
werden. Um dann das entsprechende Folienstück abschneiden zu können wird die Vorderseite aufgeklappt, die entsprechende Folie so weit wie gewünscht heraus gezogen, die Klappe wieder geschlossen
und die Folie abgeschnitten. Das funktioniert super, auch bei der Klarsichtfolie. Kein Verknittern, kein Einreißen. Dank des scharfen Messers ein sauberer Schnitt. Es bleibt immer so viel auf der
Rolle überstehen, dass man beim nächsten Mal keine Schwierigkeiten hat das Ende zu greifen.

 

Emsa SMART Folienschneider im Test

//

Fazit

Als ich von dem Produkttest erfahren hab war ich total begeistert. Als der Folienschneider dann da war konnte ich mir nicht gleich vorstellen wie es funktionieren soll. Das Anbringen gerade mit
den Tesastreifen ging super und hat gepunktet. Nach dem Abschneiden des ersten Folienstückes konnte ich quasi nicht mehr aufhören. Und benutze jetzt auch viel öfter mal Folie als immer gleich
einen ganzen Frühstücksbeutel oder so. Ich hatte mir ja die Variante in Anthrazit ausgesucht, was wirklich schön rauskommt. Leider verkratzt die hochglänzende Oberfläche sehr schnell, aber gut es
ist ein Gebrauchsgegenstand und bei mir im Schrank, als weniger schlimm das ganze. Ich bin absolut angetan und werde den Folienschneider demnächst sogar verschenken.

Danke fürs Teilen :)

Kommentar verfassen