Rezept: Chocolate Chip Cookies aus Schokoresten

Blogparade Lavendelblog

Gerne möchte ich auch beim vierten Teil der Kulinarischen Blogparade vom Lavendelblog teilnehmen. Nachdem ich schon mit einem Rezept bei den Hauptspeisen teilgenommen habe kam mir das Motto „Gebäck“
gerade recht, denn ich versuche seit Wochen eine gute Art zu finden die vielen Schokoladenreste (jaaaa…. in manchen Haushalten bleibt immer Schokolade übrig) die wir so haben sinnvoll zu verarbeiten. Mousse au Chocolat ist nicht so mein Ding, Schokopudding auch nicht. Was ich aber seit meiner Zeit in den USA hin und wieder richtig toll finde sind Cookies. So richtig groß und saftig und voller Kalorien. Also warum nicht Schokocookies mit der vielen Schokolade backen? Nach ein paar Versuchen kommt hier das Rezept welches wir am leckersten fanden.

 

Zutaten

  • ca. 300 g Schokolade (je nach Geschmack von herb bis süß)
  • 50 g brauner Zucker
  • 50 g weißer Zucker
  • 1/2 Päckchen Backpulver
  • ca. 300 g Mehl
  • 1 Ei
  • 250 g Butter
  • gute Prise Salz
  • 5 Esslöffel Kakaopulver

Die Mengenangaben für Kakao und Zucker können je nach Geschmack auch variiert werden. Wir mögen es eher nicht zu süß.

Zubereitung

Die Schokoladenreste so fein wie gewünscht zerkleinern, dafür am besten in eine Gefrierbeutel geben und mit dem Nudelholz bearbeiten. Die Butter in der Mikrowelle oder auf dem Herd flüssig werden lassen, ohne dass sie zu bräunen anfängt. Alle Zutaten miteinander vermengen und am besten mit den Händen kleine Häufchen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzen. Dabei genug Platz dazwischen lassen, die Cookies verlaufen noch. Wir haben die Cookies noch mit ein paar Schokolinsen versehen. Den Backofen auf ca. 200 Grad (Umluft) vorheizen und die Cookies etwa 11 Minuten backen. Es ist wichtig die Zeit relativ genau einzuhalten, da sie sonst zu trocken werden. Im ersten Moment kommen Euch die Kekse vielleicht noch zu weich vor, aber sobald sie abgekühlt sind werden sie fest.

Rezept Chocolate Chip Cookies mit Schokoresten

Fazit

Wir finden die Cookies eine super Möglichkeit vorhandene Schokolade sinnvoll zu verbrauchen. Die Cookies sind außerdem auch optisch hübsch und eine schöne Geschenkidee. Außerdem können auch schon die Kleinsten gut mithelfen, was für uns immer ein riesen Pluspunkt bei allen Aktivitäten ist.

Danke fürs Teilen :)

Kommentar verfassen