Rivella Rhabarber im Test

Rivella Rhabarber im Test
Die Produkte wurden uns zu Testzwecken kostenfrei zur Verfügung gestellt.

Über die Testplattform kjero konnten wir mit weiteren 499 Testern das neue Rivella Rhabarber verkosten. Das Original kannten wir bereits schon und sind durchaus Fans, sodass wir auch auf die neue
Sorte des Schweizer Erfrischungsgetränks gespannt waren. Ob uns die neue Sorte überzeugen konnte möchte ich Euch kurz vorstellen.

//

Infos

Rivella ist eine Schweizer Kräuterlimonade die vor allem durch die natürlichen Inhaltsstoffe und das umweltbewusste Handeln des Unternehmens punkten kann. Ob einem Kräuterlimonaden generell
schmecken oder nicht ist zum Glück Geschmackssache. Die Rivella Limonaden gibt es mitlerweile in vier Geschmacksrichtungen:

  • Original  – rot (auch als 250 ml Dose)
  • Light – blau
  • Grüner Tee – grün
  • Rhabarber – pink

 

Die Flasche mit 1 Liter Inhalt kostet ca. 1,49 Euro und ist in gut sortierten Supermärkten und im Getränkehandel erhältlich.

Rivella Rhabarber im Test

//

Rivella Rhabarber

Was soll ich sagen…so richtig vom Hocker reißen kann mich die Rhabarbervariante nicht. Um das klar vorweg zu sagen, ich liebe den Geschmack von Rhabarber, habe aber noch kein Produkt entdeckt
(außer das Obst selbst) das gut den Geschmack von Rhabarber wiedergeben kann. Egal ob Eis, Getränke oder Süßigkeiten, es schmeckt einfach nie so richtig fruchtig. Der Kohlensäuregehalt ist auch
bei dieser Limonade ziemlich hoch und für mich grenzwertig. Ansonsten ziemlich süß und nicht wirklich erfrischend. Eiskalt schmeckt sie nicht schlecht, es wäre aber einfach kein Nachkaufprodukt
für mich.

Rivella Rhabarber im Test

//

Der Klassiker

Neben dem Sixpack Rivella Rhabarber waren im Testpaket auch noch 8 Dosen der klassischen Sorte enthalten. Und man war die gekühlt lecker. Ich habe so lange keine Rivella mehr getrunken und jeden
Schluck gut gekühlt genossen. Auch die Kids fahren total drauf an, was mich eigentlich eher gewundert hat.

Rivella Rhabarber im Test

//

Fazit

Ich weiß nicht, ob es so schlau war die klassische Sorte mit in das Testpaket zu tun, denn so muss ich doch sagen, dass die Variante mit Rhabarber im direkten Vergleich bei mir
nicht punkten kann. Sie ist nicht schlecht, aber kaufen würde ich immer die andere. 

Danke fürs Teilen :)

Kommentar verfassen