BUXandSOX Fundraising Geld sammeln für das eigene Projekt mal anders – wir haben den Service getestet

BUXandSOX Test
Die Produkte wurden uns kostenfrei zu Testzwecken zur Verfügung gestellt.

Seid Ihr aktiv in einem Verein, Eurer Gemeinde, dem Kindergarten oder der Schule Eurer Kinder? Dann kennt Ihr so wie ich oft auch gleich das größte Problem mit dem wir zu kämpfen haben. Das liebe
Geld. Damit meine ich weniger die Kosten für Heizung, etc. da klappt ja oft noch ganz gut, aber Geld um Projekte durchzuführen, Spielgeräte zu kaufen oder beim nächsten Sportevent als Verein
dabei sein zu können. Was haben wir da nicht schon alles versucht. Kuchen backen, ein Basar mit Gebasteltem, eine Tombola und vieles mehr. Oft steht der Aufwand in keiner Relation zum Erlös.
Leider. Und wenn ich ehrlich bin so richtig sexy ist die Idee sich das 4. Vogelhäuschen, für viel Geld, was die Kids bemalt haben in den Garten zu hängen nicht. Da bin ich ehrlich. Aber es gibt
Alternativen, auch wenn diese in Deutschland gerade erst ankommen. Fundraising ist das Zauberwort. Ich möchte Euch heute eine Fundraising Idee vorstellen, die mich persönlich absolut begeistert
hat.

//

Was ist Fundraising – was bringt es mir?

Das 2004 erstmals in den Duden aufgenommene Wort Fundraising, für das es meiner Meinung nach auch momentan keine passende deutsche Übersetzung gibt beschreibt „…die systematische
Beschaffung von Ressourcen, besonders Spendengeldern, für gemeinnützige, mildtätige oder kirchliche Zwecke zu möglichst geringen Kosten…“
(siehe
Duden)

 

Ich selbst kenne das Prinzip des Fundraisings aus meiner Zeit in den USA. Dort ist es gängige Praxis (nicht nur für Pfadfinder die Kekse verkaufen) für das eigene
Projekt Geld zu sammeln indem man etwas verkauft was auch dem Käufer einen Gegenwert bietet. Egal ob nur im eigenen Bekanntenkreis oder weiter gefasst. So können mit relativ wenig Aufwand Summen
generiert werden, mit denen man salopp gesagt auch etwas anfangen kann.

Das BUXandSOX Modell

Das Unternehmen BUXandSOX aus Bad Saulgau (fast bei mir um die Ecke) hat sich mit einer tollen Idee auf das
Thema Fundraising spezialisiert. Mit einem simplen, für jeden verständlichen Produkt -der Socke- können Interessensgruppen nun mit wenig Aufwand Geld für das eigene Projekt
sammeln. Das Konzept ist absolut transparent und leicht nachvollziehbar, der persönliche Kontakt zum Unternehmen immer Bestandteil der Kampagne und extrem freundlich. Die Fakten rund um ein
Projekt in Kürze:

 

  • Infobox bestellen
  • In der Gruppe das Projekt und Vorhaben besprechen – Koordinator (z.B. Lehrer) bestellt für jedes Kind eine Musterbox
  • Etwa 2 Wochen sammeln alle Gruppenmitglieder in Ihrem Umfeld Bestellungen
  • Die OWB Bad Saulgau (Werkstätte für Menschen mit Behinderung) verpackt die Bestellungen – BUXandSOX verschickt alles
  • Jeder verteilt in seinem Umfeld die Boxen und nimmt den Betrag von 15 Euro ein – 4 Euro davon verbleiben sofort in der Spendenkasse
  • Restbetrag wird überwiesen
  • Gesammeltes Geld für das eigene Projekt steht sofort zur Verfügung

 

Ich finde den Ablauf sehr einfach und auch kindgerecht. Das heißt, dass die Kids für Ihre Vorhaben ganz aktiv mit einbezogen werden können. Auch den Einheitspreis von 15 Euro finde ich sehr
praktisch. Jeder kann so am Projekt mitwirken und es bleibt nicht alles an einer Person oder einem kleinen Personenkreis hängen, wie es oft der Fall ist. Neben den Sockenboxen gibt es außerdem
Boxen mit Boxershorts und Buchboxen (Buch plus Socken), wobei mich da die reinen Sockenboxen eindeutig mehr ansprechen.

Die Musterbox

In meinen Augen ganz wichtig ist die Musterbox. Schließlich gibt es für den ersten Eindruck keine zweite Chance. Außerdem will ich als Kunde ja wissen wofür ich ggf. mein Geld ausgebe. In der Box
sind neben den beschrifteten Sockenproben auch Infomaterial wie Flyer, Broschüren, Poster und das persönliche Anschreiben enthalten. Besonders gut gefällt mir auch der tolle Service, denn
die Musterbox kommt schon mit fertiger Retourenadresse und ausreichender Frankierung. Das heißt, dass man nach Besichtigung und Vorstellung z.B. im Verein nur noch etwas Klebeband braucht und
schon kann sich die Box wieder zurück zu BUXandSOX machen.

BUXandSOX Test

//

Die Socken

Natürlich haben wir uns einige der Sockenboxen mal etwas genauer angeschaut und auch seit einiger Zeit an den Füßen. Wir haben uns drei unterschiedliche Typen bestellt. Jede vorgestellte Box
kostet 15 Euro.

 

S.Oliver Kunter Bunter

Ein bunter Mix von 5 Paar Socken in knalligen Farben. Wir haben die kleineste Größe (31-34) für die Kids gewählt. Wir finden die Zusammenstellung prima.

BUXandSOX Test

//

HEAD Skisocks Box

 

Die Box mit den Skisocken habe ich schon mit Blick auf Weihnachten ausgesucht. Welcher Sportler freut sich nicht  über hochwertige Socken? In der Box sind 2 Paar enthalten.

BUXandSOX Test

//

Damensocken Freche Frieda

 

Auch diese Box besteht aus 5 Paar Socken. Ganz schlicht und angenehm, perfekt fürs Büro.

//

Fazit

Mein Fazit ist ganz einfach. Ich hoffe, dass es mir gelingt in meinem eignen Umfeld BUXandSOX so gut vorzustellen, dass wir in naher Zukunft auch so eine Aktion durchführen können. Ideen für
Anschaffungen sowohl im Kindergarten als auch im Sportverein haben wir genug. Tolle Idee, die meiner Meinung nach absolut professionell umgesetzt wurde.

Danke fürs Teilen :)

Kommentar verfassen