Art & Fun Knetset Monster Factory Erfahrung

Simba Art & Fun Knetset Monster Factory im TestEs gibt Beschäftigungsarten mit Kindern, denen ich ehrlicher Weise weniger abgewinnen kann als anderen. Was aber bei mir immer geht und ich wirklich gerne auch mit den Kindern zusammen mache ist Kneten. Ich finde das irgendwie kreativ, lustig und entspannend zugleich. Auch den Kindern macht unser gemeinsames Kneten viel Spaß, vor allem weil sie mittlerweile geschickt genug sind die Dinge die sie sich im Kopf ausmalen dann auch umzusetzen. Natürlich war die Freude über die Testzusage für die Monster Factory von Simba Toys groß. Wie uns das bunte Knetset gefallen hat und ob das vielleicht schon ein Tipp für Weihnachten ist könnt Ihr hier nachlesen.

Simba Art & Fun Knetset Monster Factory im Test

Infos

In dem Set, welches es für ca. 20 Euro zu kaufen gibt ist folgendes Zubehör enthalten:

  • 6 x Softknete á 50 g (Blau, Grün, Gelb, Rot, Lila, Orange)
  • Knetpresse
  • Verbindungspins
  • Augen
  • Formen für Arme, Beine und Sockel

Die Presse, die Formen, die Pins und alle übrigen Kunststoffteile sind sauber gearbeitet, lassen sich leicht herauslösen und machen einen sehr stabilen Eindruck. Die Knete ist sehr schön, die Farben leuchten kräftig. Sie ist schön weich wie wir es von einer Softknete erwarten. Sie riecht nicht unangenehm und lässt sich rückstandslos entfernen. Die Altersempfehlung wird mit 3 bis 12 Jahren angegeben.

Spielspaß mit der Monster Factory

Wie anfangs schon erwähnt kneten wir sehr gerne, deshalb hatten wir auch große Erwartungen an das Set. Die Kids waren schon beim Auspacken und beim Aufbau involviert und motiviert. Bei einer Altersempfehlung ab 3 Jahren dachte ich, dass zwei motorisch geschickte 5-jährige das locker hinbekommen. Leider hat das nicht ganz so gut geklappt. Selbst mit Anleitung und Unterstützung lässt sich die Presse nur schwer bedienen. Auch die richtige Menge Knete zu finden und die beiden Teile genau zu positionieren erfordern nicht nur Geschick sondern auch viel Geduld. Ob das ab 3 Jahren überhaupt Sinn macht zu versuchen bezweifle ich ein wenig. Nach vielen Anläufen hatten wir dann gemeinsam den Dreh raus, das Ergebnis hat aber zumindest meine beiden nicht überzeugt. Ich habe es auch einige Male alleine versucht und meine Monster sehen leider auch nicht besser aus. Die beiden Knethälften aus denen man jeweils Kopf und Körper macht verbinden sich einfach nicht ordentlich, wobei ich vom Gefühl her schon sagen würde, dass die Knete feucht und weich genug ist. Die Arme und Beine ließen sich dann wieder ganz gut herstellen. Die Pins halten auch ganz gut. Trotzdem war bei jedem der Kids nach einem Monster die Lust auf mehr weg, sodass für mich nur noch die Reinigung der Presse übrig blieb, die allerdings ganz leicht verlief. Außerdem ist uns aufgefallen, dass die Augen im Gegensatz du den Produktabbildungen im Netz keine schwarzen Pupillen haben sondern nur grün sind. Es lagen auch keine Aufkleber oder so bei. Ich finde dass die Monster ohne die Pupillen sehr viel lebloser wirken als in der Werbung, was ich schade finde.

Simba Art & Fun Knetset Monster Factory im Test

Fazit

Gute Idee aber im tatsächlichen Spiel nicht so richtig überzeugend. Preislich wäre das Set attraktiv, aber bei den Kids hielt sich der Spaß in Grenzen und auch nach Motivation von meiner Seite hatten sie nicht unbedingt Lust in letzter Zeit weitere Monster mit der Maschine zu kneten. Nun kneten wir zwar mit der tollen Knete und den Pins, denn das ist eine super Idee Figuren zu verbinden ohne die Kneten vermischen zu müssen, aber eben ohne den Großteil des Sets zu nutzen.

 Das Produkt wurde uns zu Testzwecken kostenfrei zur Verfügung gestellt.

Danke fürs Teilen :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.