Anzeige: Hilfe für Jana – Wenn Kinder krank sind und Hilfe brauchen – schon Euer Lesen und Teilen hilft!

Glück, Glück ist etwas was wir im Alltag leider erst dann richtig Wert schätzen wenn Wir oder unser Umfeld mal etwas weniger davon abbekommen haben. Glück und das eigene Befinden darüber sind sehr individuell, Unglück hingegen nehmen wir oft sehr viel stärker war. Als Mama liegen Glück (meinem Kind geht es gut) und Unglück (meinem Kind geht es nicht gut) für mich persönlich gar nicht so weit weg von einander – ich habe hin und wieder Angst, dass meine Kinder krank werden, ernsthaft krank. Wir hatten bis jetzt immer ausreichend Glück, die Zwillinge kamen zu früh und mir ging es nicht gut, wir hatten Glück, denn sie wurden gut versorgt. Wir hatten Glück denn sie haben sich prima entwickelt. Ich selber hatte auch schon viel Glück, ich bin nach einem Unfall mit einer gebrochenen Wirbelsäule nicht im Rollstuhl gelandet, ich hatte Glück und wurde versorgt. Gut versorgt, dafür bin ich unendlich dankbar. Wir leben in einem Land in dem uns geholfen wird – Jana nicht, Sie braucht Hilfe.

Jana, ein Bild aus glücklichen Tagen

Wer ist Jana

Jana ist 13, ein hübsches Mädchen, dass bis zu Ihrem 9. Geburtstag gesund war, tanzte, lachte und die Schule besuchte. Im Februar 2014 beginnt für Jana und Ihre Familie der Albtraum – Hirntumor. Und nicht das Glück in Deutschland zu Leben und hervorragende medizinische Versorgung zu genießen. Die erste OP fand in Moskau statt, Ihr Zustand verschlechterte sich. Die Eltern (ich kann mir gar nicht ausmalen wie krank man in solch einer Situation vor Sorge ist) verkaufen was möglich ist und lassen Ihre Tochter in Hannover behandeln. Jana geht es endlich besser, Sie geht wieder zu Schule, doch 2018 der Schock, der Tumor ist zurück und muss operiert werden. Um Jana zu helfen und den Kampf endgültig zu gewinnen wurde eine Spendenaktion auf Facebook angelegt, jeder kann helfen!

Wie kann Jana geholfen werden?

Jana kann auf unterschiedlichen Ebenen geholfen werden. Natürlich wird in erster Linie Geld für die  benötigte OP gebraucht. Jeder noch so kleine Betrag zählt. Aber nicht jeder kann oder möchte einen finanziellen Beitrag leisten. Aber das muss gar nicht sein. Auch Bewusstsein schaffen ist eine Hilfe. Daher bitte ich Euch, teilt diesen Aufruf, teilt das Schicksal von Jana. Je mehr Menschen davon lesen, desto höher ist die Chance, dass die benötigte Summe rechtzeitig gesammelt werden kann.

Bitte helft, dass es Jana bald wieder gut geht!

Ich traue mich nicht über Facebook zu spenden

Das ist ok, ich kenne diese Bedenken. Ich kann hier nur von meinen Erfahrungen sprechen. Ich finde es wichtig sich im Vorfeld mit Projekten auseinander zu setzen. Hier findet Ihr mehr Infos zu Jana und dem Verein Hoffnung auf Leben e.V. 
Man darf meiner Meinung nach Fragen stellen. Ich habe im letzten Jahr einen größeren Betrag über Facebook gespendet und war mir erst unsicher, aber es ist gut, es ist eine gute, schnelle und vor allem unbürokratische Möglichkeit zu spenden. Und ja, eine Facebookspende ist abzugsfähig bei der Steuer, alles kein Problem.

Solltet Ihr Spenden wollen und doch lieber den klassischen Weg bevorzugen, dann wäre das hier möglich:

Empfänger: Hoffnung auf Leben e.V.
IBAN: DE11100100100907369103
BIC: PBNKDEFF
Verwendungszweck: Jana Gusarova

Ich wünsche mir, dass es Jana schafft. Und bitte Euch teilt den Artikel bzw. den Spendenpost auf Facebook.

Anzeige: Dieser Beitrag enthält Werbung.
Der Inhalt und meine Meinung wurden dadurch nicht beeinflusst. Weitere Infos:
www.trusted-blogs.com/werbekennzeichnung
Die Bilder wurden mir freundlicherweise zur Veröffentlichung von Hoffnung auf Leben zur Verfügung gestellt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.