Unsere Erfahrungen mit den Hobea Krabbelschuhen.

Unsere Erfahrungen mit den Hobea Krabbelschuhen

Jetzt weiß ich vor lauter Kennzeichnungspflicht manchmal gar nicht mehr, was man wie schreiben, bewerben, kennzeichnen und beurteilen soll. Ich selbst nehme im Moment an Gewinnspielen auch kaum noch Teil, da mir einfach die Zeit fehlt. Bei Hobea konnte man vor einigen Monaten bei einem Gewinnspiel ein paar Krabbelschuhe gewinnen, und ich hatte tatsächlich Glück. Nun sind ja Gewinne keine Bezahlung, ich weise hiermit aber trotzdem mit einem Augenzwinkern darauf hin, dass mich dieser Gewinn kostenfrei erreicht hat und ich Euch die Schuhe einfach gerne vorstellen würde. Ob das nun Werbung ist oder nicht...ich weiß es nicht und finde es manchmal echt irrsinnig, dass man wohl gar nichts mehr einfach zeigen darf ohne mit einem Fuß im Knast zu stehen...

Unsere Erfahrungen mit den Hobea Krabbelschuhen.

Bis es bei Charlotte so weit ist, dass Sie auf einem Bein stehen kann wird es vermutlich noch ein paar Wochen dauern, aber mit nun 9 Monaten krabbelt Sie wie ein Weltmeister und zieht sich dauern hoch. Ich weiß nicht, ob es Euch auch so geht, aber Socken bleiben bei uns schon seit Monaten nicht mehr an den Füßen, daher erfüllen die Krabbelschuhe aus Leder bei uns meist eine Doppelfunktion. Wir haben auch nicht nur ein Paar...

Unsere Erfahrungen mit den Hobea Krabbelschuhen.

Da wir die Schuhe wie gesagt auch mal auf den nackten Fuß ziehen ist mir Qualität extrem wichtig. Hobea Schuhe sind:

  • schadstofffrei (vor allem frei von Chrom VI)
  • teilweise TÜV-geprüft
  • aus hochwertigem Rindsleder
  • in der EU hergestellt
  • extrem weich und angenehm zu tragen

Die Schuhe gibt es aber nicht nur für die Kleinsten ab einer Größe von 16/27 sondern auch für die Größeren bis 26/27. So eignen sich die Schuhe nicht nur zum Krabbeln und Laufen lernen sondern z.B. auch im Kindergarten als Hausschuhe. 

Unsere Erfahrungen mit den Hobea Krabbelschuhen.

Einmal in den Hobea Onlineshop geschaut fällt einem die Auswahl extrem schwer. Von schlicht, über bestickt, gefüttert oder nicht findet man die Lederschuhe mit hübschen Motiven für Jungen und Mädchen. Ich durfte mir den Gewinn aussuchen und habe mich eher für einen neutralen Schuh in Beige mit einer Schildkröte entscheiden. 

Der Schuh fasst sich sehr schön an. Ist extrem weich und trotzdem fest, so dass er sicherlich eine Weile halten wird. Er riecht ausschließlich nach Leder, keine Spur von Chemie. Der Gummi ist an der Ferse geteilt, so dass der Schuh zwar gut sitzt aber nicht einschnürt. Ich finde man merkt den Unterschied zu einem günstigen Schuh, die meist viel härter sind. Preislich mit ca. 25 Euro sicherlich kein Schnäppchen, aber unsere Füße müssen uns unser ganzes Leben tragen, deshalb bin ich da sowohl bei mir als auch bei den Kindern nicht geizig. Einzig den Aufkleber an der Innenseite finde ich störend, da er sich nicht entfernen lässt und im Laufe der Zeit wohl einfach abgelaufen werden muss. 

Unsere Erfahrungen mit den Hobea Krabbelschuhen.
Das Produkt habe ich im Rahmen eines Gewinnspiels gewonnen, es war also kostenfrei.
Danke fürs Teilen :)

2 thoughts to “Unsere Erfahrungen mit den Hobea Krabbelschuhen”

    1. Liebe Alina,

      ich habe ja nun das dritte Mal das vergnügen Krabbelschuhe kaufen zu dürfen und kann Dir die von Hobea wirklich empfehlen, weil das Material einfach robuster ist und sobald die mal damit durch die Gegend wetzen, ganz schnell Löcher im Leder sind, hätte ich ach nie für möglich gehalten. Limango z.B. hat manchmal auch welche im Angebot. LG Susanne

Kommentar verfassen