Pampers Pure Feuchttuecher Erfahrung

Anzeige: Pampers Aqua Pure Feuchttücher – Top oder Flop (inkl. Gewinnspiel)

Ich dachte ja immer, dass eher Mütter untereinander zu Weilen nicht gerade zimperlich miteinander umgehen und selten andere Erziehungsmethoden als die eigenen gut heißen können. Da ich selbst mit Krabbelgruppen, Babyschwimmen und Co. aus eben genannten Gründen wenig anfangen kann (keine Sorge, meine Kinder sind sozialisiert und können schwimmen) konnte ich mich jahrelang schön aus allen Diskussionen heraushalten. Dass mich nun ausgerechnet ein Mann, den ich kaum kenne, darauf hinweisen würde, was ich doch alles falsch mache und es ja quasi schon an ein Wunder grenzt, dass meine Kinder gesund sind hat mich nicht nur sondern sprachlos und auch nachhaltig wütend gemacht, sonst würde ich es hier sicherlich nicht verarbeiten. Mag sein, dass ich als arbeitende Mutter ohne schlechtes Gewissen anders bin, meine Prioritäten anders lege und einfach glücklich bin. Mir würde es nicht im Traum einfallen jemanden den ich noch nicht mal wirklich kenne zu verurteilen. Hier also, was ich mir anhören durfte von einem Mann bei dem daheim die klassische Rollenverteilung gilt.

Pampers Pure Feuchttuecher Erfahrung

Also meine Frau hat in der Schwangerschaft so ganz teuren Nahrungsergänzungsmittel zu sich genommen, man will ja schließlich nichts riskieren. Ich: hab mich normal ernährt und auf Sushi verzichtet.

Nein also Gläschen hat unsere Kleine nicht bekommen, da kocht meine Frau schon extra frisch. Sie hat sich da auch ganz gut belesen. Ich: Gläschen sind ok, kochen auch. Eine einzelne Kartoffel würde ich nicht kochen, meine Kinder haben früh einfach normal mitgegessen.

Naja Sie waren ja zeitig wieder arbeiten…aber stillen ist ja so gut fürs Kind und die Bindung. Ich: Das eine schließt erstens das andere nicht aus, man kann zudem auch abpumpen. Tja Männer, da hört Ihr es, Bindung gibt’s nur durch Stillen…ohne Worte.

Feuchttücher sind total schlecht, in denen ist Alkohol drin, wir nehmen nur Waschlappen und warmes Wasser. Ich: nehme schon immer Feuchttücher, am liebsten die mit der kürzesten Liste an Inhaltsstoffen.

Es gab noch den ein oder anderen Seitenhieb aber ich war schon damit bedient. Ich bin absolut dafür so zu leben wie es für einen passt, aber bitte lasst die anderen auch leben.

Schade, dass ich zu diesem Zeitpunkt die neuen Pampers Aqua Pure Feuchttücher noch nicht dabei hatte dann hätte ich Ihm gerne eine Packung zum Probieren geschenkt. 99% Wasser und 1% weitere Inhaltsstoffe sowie sehr weiche Tücher sollen Babys Po besonders schonend reinigen. Das 1% ist frei von Parfümen, Parabenen und Ethanol oder anderen austrocknenden Alkoholen. Irgendwas muss drin sein, sonst würden die Tücher einerseits nach kurzer Zeit gammeln und/oder ausgetrocknet sein, das ist sogar mir als Chemienull klar. Trotzdem überwiegen für mich die Vorteile eine Feuchttuches. Wir haben die Aqua Pure von Pampers nun seit ein paar Wochen im Gebrauch und haben keinerlei Probleme.

Pampers Pure Feuchttuecher Erfahrung

Am besten lassen die sich wirklich wie ein in leichter Waschlappen mit Wasser beschreiben. Sie sind sehr feucht, riehen nach rein gar nichts und man spürt keinerlei Rückstände oder gar ein klebriges Gefühl. Zudem reinigen sie richtig gut ohne arg reiben zu müssen, was den Babys sehr entgegenkommt. In der Hinsicht sind wir absolut überzeugt. Zwei Anmerkungen hätte ich noch. Mir persönlich könnten sie ein wenig größer sein und auch der Kunststoffverschluss auf jeder Packung finde ich unnötig. Ich habe so eine Nachfüllbox, die hält die Tücher feucht. Es kostet mich 2 Sekunden die Packung da reinzustecken und auf die Menge Tücher die man so braucht wäre doch viel Müll gespart.

Pampers Pure Feuchttuecher Erfahrung

Tester Gesucht

Ihr kennt die Pampers Tücher noch nicht und möchtet testen? Schreibt mir warum Ihr die richtigen Tester seid. Das Gewinnspiel endet am 15.7.2018 um 12 Uhr.
Bitte beachten!

Ihr müsst meinem Blog als Abo folgen um Euch bewerben zu können.

Die Gewinner werden hier auf dem Blog mit dem im Kommentar genannten Namen bekannt gegeben.

Mit der Teilnahme verpflichtet Ihr Euch mir im Anschluss an den Test Euer Feedback innerhalb von 4 Wochen zukommen zu lassen, welches anonym und ggf. auszugsweise hier im Blog oder auf meiner Facebookseite veröffentlicht wird. Bekomme ich keine Feedback muss das Testprodukt zurück gegeben werden.

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Teilnehmen dürfen alle volljährigen Personen mit deutscher Postadresse.

Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Schließe dich 458 anderen Abonnenten an

Das Produkt wurde mir kostenfrei zur Verfügung gestellt.

 

19 thoughts to “Anzeige: Pampers Aqua Pure Feuchttücher – Top oder Flop (inkl. Gewinnspiel)”

  1. Liebe Susanne,

    ich habe zwar kein Baby oder Kleinkind, jedoch habe ich einen grossen schwertmehrfach behinderten Sohn, der inkontinent ist und Windeln trägt. Aus diesem Grunde benutzen wir selbstverständlich auch Leuchttücher zur Pflege.
    Die neuen Aqua Pur Leuchttücher von Pampers kennen wir noch nicht und da ich grossen Wert darauf lege so wenige Inhaltsstoffe wie möglich in Feuchtpflegetüchern zu haben, da mein Sohn sensible Haut hat, würde ich sehr gerne mit Euch testen !
    Ich würde mich riesig freuen !!!
    Einen sonnigen Tag und liebe Grüße
    Birgit

  2. Ich würde wirklich gerne testen, hab bisher nur sehr wenig Erfahrung mit Feuchttücher, allerdings hört sich das 99% Wasser echt super und schonend für die Kleine an

  3. Hallo der Artikel ist ja echt hammer. Und das gerade von Männern.
    Ich habe auch immer feuchttücher genutzt und Ja solch Kommentare hört man immer das sie nicht gut sind. Pampers auch nicht deswegen greifen vielleicht auf stoffwindeln zurück. Dort mein Fall wäre es einfach nicht. Ich habe 3 Kinder und jeder weiß das die Zeit der feuchttücher einfach unendlich scheind. Wenn nur mal für schnell hände abpumpen ist bevor das Kind genüsslich einen Keks mit sandfingern isst
    Oder wie bei mein größeren da geht leider nach dem toilettengang nichts anderes.
    Deswegen würde ich mich freuen die Tücher testen zu können
    Einen Stressfreien abend euch allen

  4. Ich würde mich sehr freuen die neuen Pampers Tücher testen zu dürfen. Wir suchen schon ewig nach den richtigen Tüchern für unsere kleine Tochter. Da sie durchgehend sehr festen Stuhlgang hat, müssen wir mit normalen Tüchern immer sehr viel reiben und “schrubben“. Da ist für unsere Tochter eher unangenehm.

  5. Hallo ,ich würde gerne die Feuchttücher testen , da ich sowieso nur die Feuchttücher von Pampers benutze und mich das gerade echt neugierig gemacht hat was du da geschrieben hast.
    Meine Tochter wird nächsten Monat 2 Jahre alt und die Toilette ist noch uncool
    Wäre gerne dabei.

    LG Jasmin , die Mama die auch nur Feuchttücher benutzt statt Waschlappen ( zum waschen nehmen wir natürlich keine Feuchttücher )

  6. Ich würde auch gerne die neuen Pampers Feuchttücher testen. Bis jetzt benutzen wir Sensitive Pampers Feuchttücher, andere Marken haben mich/uns nicht wirklich überzeugt. Die Feuchttücher mit 99% Wasser…-hört sich wirklich gut an..Und sind bestimmt gur für empfindliche Haut meiner Tochter..

  7. Ich hätte auch total gerne Lust die Feuchttücher zu testen!
    Denn was kann besser sein als 99 % Wasser?

    Da wir die Feuchttücher auch für das Gesicht und die Hände benutzen (natürlich nur wenn wir draußen sind und kein Wasser da haben) wären wir die perfekten Tester! 😉

  8. Ich musste schmunzeln als ich deinen Beitrag gelesen habe.
    Ich bin total auf deiner Seite was Feuchttücher angeht, so wenig Inhaltsstoffe wie möglich und passt.
    Habe zwar schon von den neuen Pampers Tüchern gehört aber sie noch nirgends entdecken können, deshalb würde ich mich riesig freuen diese testen zu dürfen.
    Glg

  9. 99 % Wasser und 1% weitere Inhaltsstoffe klingt toll und nach keinen unerwarteten „Nebenwirkungen“ und damit haben wir leider schon einige Erfahrungen gesammelt. Sehr gerne würde ich die neuen Pampers Tücher ausprobieren.

    Liebe Grüße
    Elke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.